1. An Covid-19 erkrankte Personen werden auf das Erfordernis zur strikten Einhaltung der Regelungen der jeweils aktuellen CoronaTestQuarantäneVO hingewiesen.

  2. Bitte überprüfen Sie, ob Ihrem Anliegen auf schriftlichem Wege entsprochen werden kann.Dies gilt besonders für Anträge auf Erteilung von Grundbuchauszügen, Testamentseröffnungen und Anträge auf Beratungshilfe. Anträge auf nachträgliche Gewährung von Beratungshilfe können auch über die beratende Person gestellt werden (§ 6 Abs. 2 Beratungshilfegesetz). Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Justiz NRW externer Link, öffnet neues Browserfenster .

  3. Für persönliche Vorsprachen ist – außer in Eilfällen - eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich mit Terminbuchung unter www.justiztermine.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster oder telefonisch unter 02171 491-0.

  4. Durch das Tragen einer Maske - insbesondere bei einer Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 m - sowie das Einhalten der Abstands-, Hygiene- und Lüftungsregeln können Sie sich und andere wirksam vor einer Corona-Infektion schützen.